Seit dem Dezember 2019 beschäftigen wir erfolgreich einen Innovations­assistenten. Mit Hilfe dieses Assistenten, welcher im Zuge des Förderprogramms »Brandenburger Innovations­fachkräfte« der ILB zum Einsatz kommt, wird die Umsetzung innovativer Maßnahmen in unserem Unternehmen gefördert. Das Ziel des Förder­programms ist die Unter­stützung von kleinen und mittleren Unternehmen im Land Brandenburg bei der Beschäftigung von Absol­ventinnen und Absolventen einer staatlichen oder staatlich anerkannten Hochschule bzw. einer geregelten beruflichen Aufstiegsfortbildung.

In den 12 Monaten seiner Werkstudententätigkeit in der AUGLETICS GmbH wird er sich hauptsächlich auf die Produktionsoptimierung und den Aus/Aufbau der firmeneigenen Rapid Manufacturing Maschinen (RM) fokussieren. Zusätzlich sind das Bestandsmanagement sowie das Design von Kundenunterlagen Teil seines Aufgabenbereichs.

Im Bereich des RM, konnte er durch Entwicklung und Aufbau einer vollautomatischen FDM-Druckfarm die Effizienz und Qualität der, durch AM fabrizierten Teile um ein Vielfaches steigern. Neben der Verfünffachung der effektiven Druckermenge konnte er mithilfe eines selbst entwickelten Softwaretools die automatische Werkstückentfernung von den Druckbetten der AM Maschinen gewährleisten und vereinfacht einrichten, was den autarken Betrieb mehrerer Maschinen über bis zu 72 Stunden garantiert. Er hat außerdem die Betriebsanleitung unserer Rudergeräte von Grund auf überarbeitet und neu gestaltet, das gesamte Verpackungskonzept unserer Endprodukte verbessert und die Erweiterung unserer Montageflächen mitgestaltet. Außerdem konnte ich als Kontaktperson zwischen Montage und Konstruktion dienen und aktiv zur Kompromissbildung zwischen diesen Parteien beitragen, um Missverständnisse, die teilweise zu falsch ausgelegten Bauteilen führten, zu minimieren und die Produktivität und Zufriedenheit beider Parteien zu erhöhen.

Für weiterführende Informationen stehen Ihnen die nachfolgend aufgeführten Links zur Europäischen Sozialfonds-Website des Ministeriums für Arbeit, Soziales, Gesundheit, Frauen und Familie sowie zu den Websites der EU-Kommission zur Verfügung:

www.esf.brandenburg.de (ESF-Website des MASGF)
www.ec.europa.eu (Websites der EU-Kommission)


Gefördert durch das Ministerium für Arbeit, Soziales, Gesundheit, Frauen und Familie aus Mitteln des Europäischen Sozialfonds und des Landes Brandenburg.